Neonfische

Neonsalmler (Neons): Haltung, Wasserwerte, Fütterung

Süßwasseraquariumfisch Neonsalmler (Paracheidoron innesi) auch Neontetra, oder einfach Neonfisch, ist lange bekannt und sehr populär. Seit seiner Erscheinung im Jahr 1930 ist und bleibt der Neon einer der beliebtesten Zierfische. Ein Schwarm blau-oranger oder blau-roter Neontetras ist ein echter Hingucker für jedes Süßwasser-Becken. Außer dieser Schönheit verlieh ihnen die Natur noch einen friedlichen Charakter und eine relativ schnelle Adaptationszeit. Obwohl… Laut meiner Erfahrung sind Neonsalmler nicht gerade die stressresistentesten Aquarienbewohner und vertragen keine großen und schnellen Veränderungen.
Nichtsdestotrotz sind diese kleinen Zierfische, die bis zu 4 cm lang werden, gerade unter Anfängern extrem beliebt.

Neontetras in der Natur

Der Neonsalmler wurde zum ersten Mal in 1927 beschrieben. Sie bewohnen hauptsächlich Amazonas-Flüsse – in mittleren Wasserschichten. Die Flüsse haben eine braune bis fast schwarze Farbe wegen der Gerbstoffe, die Holzreste und alte Blätter am Bodengrund freisetzen. Diese Gerbstoffe haben eine antibakterielle wie auch fungizide Wirkung und werden daher von Aquarianern oft mittels Eichen- oder Seemandelbaumblättern ins Aquarium eingebracht.

Die natürlichen Gewässer der Neonfische fließen durch dichte Dschungel und ihre Wasser bekommen nur wenig Licht. Das sollte man auch im Becken berücksichtigen und Neons Unterschlupfmöglichkeiten sowie Schutz vor der Beleuchtung bieten.

Haltung der Neonsalmler

Ein frisches Aquarium, in dem sich der biologische Gleichgewicht noch nicht stabilisierte, ist für die Neonfische nicht zu empfehlen. Es ist aber nicht unmöglich, sie an das “neue” Wasser zu gewöhnen. Sie sollen nur genügend Zeit bekommen, um sich zu adaptieren. Auch große Schwankungen wie etwa Temperaturschwankungen solltest du in der Eingewöhnungsphase vermeiden.

Welche Wasserwerte sind für Neonsalmler passend? Sie bevorzugen ziemlich weiches, saures Wasser. Der pH-Wert sollte idealerweise 5-6,5 sein und 7 nicht überschreiten, obwohl sie meine anfänglichen 7,8 ohne jegliche Auffälligkeiten vertrugen. Diesen relativ  hohen PH-Wert sowie die hohe Karbonat- bzw. Gesamthärte konnte ich erst mit einer Osmoseanlage senken. Neons mögen Temperaturen zwischen 20 und 26, wobei auch 28 Grad möglich wären, wenn es nicht anders geht. Versuche aber, die Beleuchtungszeit in der höchsten Sommerhitze soweit es geht zu reduzieren, falls du kein Kühlsystem hast. Ich bemühe mich, die Temperatur in meinem Süßwasseraquarium mit Neontetras und Panzerwelsen auf 23 °C zu halten. Alle scheinen, darüber glücklich zu sein.

Wasserhärte: Niedriger pH-Wert heißt auch niedrigere kH (Karbonathärte) und gH (Gesamthärte) des Wassers. Neonsalmler lieben es, im weichem Wasser zu schwimmen, wie bereits erwähnt. Das bedeutet: kH nicht über 3 und gH unter 10. Das ist der sogenannte Idealfall, den ich mithilfe einer einfachen Osmoseanlage mühelos schaffe. Die Werte müssen aber nicht so genau sein und können unter normalen Bedingungen auch viel höher liegen (16 bzw. 20). Nur vermehren werden sie sich bei diesen Wasserwerten natürlich nicht.

Am schönsten sehen sie in dicht bepflanzten Aquarien mit dunklem Bodengrund aus. Diese Farben verstärken das natürliche Kolorit der Neonsalmler. Auch als Zuflucht verwenden sie oft Pflanzen oder Holzwurzeln. Dein Aquarium sollte zumindest teilweise schattig sein. Dieser kleine Süßwasserfisch fühlt sich am wohlsten in kleinen Schwärmen ab 5 Stück. Neons sollte man auf keinen Fall mit großen Fischen halten, da diese sie oft als Beute sehen.

Lebenserwartung: Unter guten Bedingungen sind Neontetras gesünder und leben 3-4 Jahre. In schlecht gepflegten Becken werden sie für Krankheiten anfälliger.

Um das Wasser im Aquarium auf natürliche Weise zu desinfizieren und gleichzeitig zu verdunkeln, werden Seemandelbaumblätter verwendet. Diese sind dafür bekannt, Krankheiten der Süßwasserfische vorzubeugen und die Heilung etwaiger Verletzungen zu beschleunigen. Ein von mir eingesetzter blauer Neon hatte anfangs eine leichte, runde Verletzung. Der Neon erholte sich sehr schnell und mittlerweile sieht man keine Spur der Verletzung mehr. Jetzt habe ich im Aquarium ½ Blatt rein prophylaktisch.  

verletzter neon
leicht verletzter Neonsalmler

Die Neons fühlen sich in diesem antibakteriellen, fungiziden Wasser auch wohler, da es aufgrund der Gerbstoffe, ähnlich ihrer angestammten Umgebung in Nebenflüssen des Amazonas, eine Farbe schwarzen Tees hat.

Wasserwechsel: Die reguläre Pflege der Neontetras ist nicht besonders schwer. Sie bevorzugen sauberes aber natürlich nicht steriles Wasser. Jede Woche bis jede 2. Woche (je nach Aquariengröße, Fischbesatz und Pflanzendichte) solltest du das Wasser, wie bei den meisten Fischarten, zu 20-30% des Volumens austauschen.

Fütterung der Neonsalmler: Womit solltest du Neons füttern? Ich würde sagen, einfach füttern, da sie nie Probleme mit Appetit haben. Bei mir lieben sie sowohl Trockenfutter als auch Artemia Nauplien. Außerdem füttert man sie mit vielen anderen Futterarten wie Lebendfutter (am liebsten Tubifex oder rote Mückenlarven), Frostfutter oder trockenen Flocken. Versuche allerdings, deinen Neontetras keine große Futterstücke anzubieten, sie haben einen kleines Maul und meine sind ausgesprochen gierig. Wenn du deine Fische abwechslungsreich fütterst, werden sie es dir mit satteren Farben danken. Auch ihr Immunsystem wird durch “bunte” Ernährung gestärkt.

Neons vergesellschaften: Dieser gesellige, spielerische aber sehr friedliche Fisch freut sich über einige friedliche Nachbarn wie Guppy, Schwertträger, Barbus, Tetra oder Regenbogenfisch. Suchst du Mitbewohner für die unterste Wasserschicht und den Bodengrund, kannst du Panzerwelse (marmorierte, Pandas, Zwergpanzerwelse etc.) nehmen. Sie alle (vermute ich, alle) sind egoistisch genug, um Neons so zu ignorieren, dass ich mir manchmal Gedanken mache, ob sie die Neons überhaupt sehen (Panzerwels “schießt” gerade aus nach oben, wie eine Rakete, dabei “überfährt” er fast einen Neon, der ihn etwas überrascht anschaut und zur Seite springt. Was er dabei denkt, kann ich nur raten)… Die Neonsalmler sind wiederum immer in der Nähe und beobachten mit Interesse den Tagesablauf der Panzerwelse von oben (vielleicht aus Neugier, vielleicht auch aus Sicherheitsgründen😃). Friedlich sind die beiden aber schon: bei mir hatten diese 2 kleinen Gruppen von Anfang an keine Probleme.

Geschlechtsunterschiede bei Neons: Ein Männchen von einem Weibchen zu unterscheiden ist nicht schwer, obwohl es nicht so offensichtlich ist, dass du es von weitem erkennst. Weibchen haben einen etwas dickeren, rundlicheren Bauch als Männchen. Letztere sind eher flach. Außerdem ist die blaue Linie bei den Weibchen etwas gebogen. Bei Jungfischen können die Geschlechtsunterschiede noch nicht so offensichtlich sein wie bei adulten. Siehe Fotos – erwachsene und etwas jüngere aber keine “Babyfische”. Was glaubst du, who is who?

Neonsalmler (Neons) - Geschlechtsunterschiede
Weibchen oder Männchen? Wie unterscheidet man Neontetras?

Zucht von Neonfischen: Neonsalmler vermehren sich nur in sehr weichem Wasser und bei etwas höheren Temperaturen als sonst. Darüber hinaus soll der pH-Wert zwischen 5 und 6 betragen. Es gibt hier so viel zu berücksichtigen, dass ich entschied, dem Thema einen separaten Artikel zu widmen. Außerdem möchte ich, in Zukunft versuchen, selber Neons zu züchten. Momentan habe ich noch keine Erfahrung damit. Sobald ich es schaffe, Neontetras zu vermehren, teile ich meine Erfahrungen mit euch in diesem Blog.

 

Teste Bild einfügen:

verletzter Neon
In der Mitte sieht man einen Neonsalmler mit einner runden abgeschuppten Stelle, die wohl mechanische Verletzung war harmlos und ist (mithilfe eines Seemandelbaumblattes) innerhalb weniger Wochen vollständig ausgeheilt.
5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments